Immobilien im Norden: Grundstückspreise im Hamburger Umland

Immobilien im Norden: Grundstückspreise im Hamburger Umland

Immobilien im Norden: Grundstückspreise im Hamburger Umland 1000 750 PIPPING

Hamburg gilt als lebens­werte Stadt, die aufgrund ihrer Lage zur Ostsee und einem hohen Glücks­faktor für viele Immo­bi­li­en­in­ter­es­senten lukra­tive Vorteile birgt. Aller­dings müssen Käufer tief in die Tasche greifen, in Anbe­tracht der stetig stei­genden Preise.

Das Hamburger Umland kann eine Alter­na­tive zum Zentrum Hamburgs bieten. Die Nähe zur Stadt, Wohn­fläche im Grünen und ein teil­weise güns­ti­gerer Preis rücken die umlie­genden Gemeinden immer mehr in den Fokus. Aller­dings hat sich der Markt in den vergan­genen Jahren auf diese Preis­ent­wick­lung ange­passt. Wir geben in unserem Ratgeber einen Über­blick auf die wich­tigsten Fragen für Immo­bi­li­en­käufe im Hamburger Umland.

Immobilien im Norden: Grundstückspreise im Hamburger Umland

Immobilienverkauf mit PIPPING

Mit unseren Ratge­ber­texten für Immo­bi­lien geben wir Ihnen einen Über­blick über die wich­tigsten Themen der Immo­bi­li­en­branche. Aufgrund sich verän­dernder Geset­zes­lagen und aktua­li­sierter Rechts­texte können einzelne Angaben abwei­chen. Mit unserem Über­blick erhalten Sie einen ersten Eindruck, wodurch eine sach­ge­mäße Bera­tung bei Fach­ex­perten für Rechts- oder Finanz­fragen nicht ersetzt wird. Wenn Sie einen zukünf­tigen Verkauf planen, stehen wir Ihnen gern mit unserem umfang­rei­chen Service­ka­talog zur Verfü­gung und nehmen eine profes­sio­nelle Immo­bi­lien­be­wer­tung in Hamburg und Schleswig-Holstein vor.

Wie ist die Preisentwicklung im Hamburger Umland?

Die Preise für Grund­stücke und Immo­bi­lien steigen. Die Nach­frage nach eigenem Wohn­raum ist im Norden sehr hoch und lässt die Werte der verfüg­baren Objekte und Grund­stücke steigen. Je geringer der Abstand zur Hamburger City ist, umso höher wird der Preis. Grund­stücke, die sich weiter im Speck­gürtel befinden, haben einen vergleichs­weise nied­ri­geren Wert.

Aller­dings ist auch in diesen Gebieten ein deut­li­cher Anstieg zu verzeichnen. Grund hierfür sind die Entwick­lungs­po­ten­ziale der Rand­lagen, die von Inves­toren und Käufern stärker ins Visier genommen werden. Der Kompro­miss zwischen City­nähe und Leben im Grünen gewinnt an Bedeu­tung. Beson­ders junge Fami­lien schätzen das Beste aus beiden Welten, um sich einen lang­fris­tigen Wohn­traum zu schaffen. Dieses Poten­zial wirkt sich auf die Preise der Häuser und Grund­stücke aus.

Wie unterscheiden sich Immobilienpreise zwischen Hamburg City und Hamburg Umland?

Die unter­schied­li­chen Preis­ge­fälle entstehen durch die Nach­frage der Lage, der Anbin­dung sowie den sich danach rich­tenden Quadrat­me­ter­preisen. Entschei­dend ist, welche Prio­ri­täten gesetzt werden: Für eine direkte Lage im Zentrum einen höheren Quadrat­me­ter­preis zahlen oder einen höheren Gesamt­preis für ein deut­lich weit­läu­fi­geres Objekt in grüner Rand­lage akzeptieren?

Was ist mein Grundstück außerhalb Hamburgs im Vergleich zur Stadtlage wert?

Eine aussa­ge­kräf­tige Gegen­über­stel­lung anzu­führen, ist in diesem Fall kompli­ziert. In Hamburg selbst exis­tieren nur wenige Grund­stücks­flä­chen mit Altbe­stand. Auch Baugrund­stücke, deren Erschlie­ßung noch unge­plant ist, gelten als sehr rar. Diese Tatsache stei­gert den Wert von Grund­stü­cken in City­lage extrem und beinhaltet somit eine exklu­si­vere Ausgangslage.

Neue Bauge­biete in der Rand­lage zu finden, gestaltet sich dagegen teil­weise einfa­cher. Der Traum vom Haus im Grünen lässt sich schneller reali­sieren, da die zu bebau­enden Flächen in den umlie­genden Gemeinden in vergleichs­weise hoher Anzahl vorhanden sind. Aber auch hier ist ein deut­li­cher Anstieg an Inter­es­senten zu bemerken, die Warte­listen für Bauge­biete sind oft lang. Die Werte der entspre­chenden Grund­stücke in und um Hamburg mitein­ander zu verglei­chen, würde zu einer verwäs­serten Aussage führen.

Gibt es ein Ranking aus dem Hamburger Umland?

Die stei­gende Nach­frage nach Immo­bi­lien im Hamburger Raum und Schleswig-Holstein ist orts­un­ab­hängig. Ob Blan­ke­nese und Holm im Westen Hamburgs oder Pinne­berg sowie Norder­stedt im Norden der Stadt: Grund­stücke in der Nähe zur City sind gefragter denn je. Ausge­baute S‑Bahnanbindungen und günstig liegende Auto­bahn­auf­fahrten ermög­li­chen eine Fahrt­zeit von 20 Minuten ins Stadt­zen­trum, wodurch auch Berufs­pendler einen längeren – aber bequemen – Arbeitsweg in Kauf nehmen.

Erschlos­sene und ausge­baute Wohn­ge­biete im Hamburger Osten treiben derzeit die Nach­frage vor Ort in die Höhe. Aumühle, Wentorf oder Reinbek gewinnen seit Längerem immer mehr an Ansehen und konnten sich durch neue Wohn­sied­lungen, kleinen Zentren und Einkaufs- sowie Versor­gungs­mög­lich­keiten als inter­es­sante Alter­na­tive auf dem Markt etablieren. In Kudde­wörde, Witz­have oder Schwar­zenbek sind die Immo­bi­li­en­preise im Vergleich auf einem deut­lich nied­ri­geren Level. Die Nach­frage ist jedoch so hoch und die zu bebau­enden Areale stark begrenzt, dass inner­halb kürzester Zeit der Such­ra­dius nach poten­zi­ellen Grund­stü­cken für Eigen­heim­be­sitzer deut­lich erwei­tert werden muss.

In Kürze: Prioritäten abwägen!

Stadt­zen­trum oder Speck­gürtel? Welche Option in Betracht gezogen wird, hängt von den Lebens­um­ständen und indi­vi­du­ellen Prio­ri­täten ab. Die persön­liche Lebens­weise entscheidet darüber, ob ein höherer Gesamt­preis für mehr Wohn­raum im Hamburger Umland akzep­tiert wird oder ein höherer Quadrat­me­ter­preis für weniger Fläche in zentraler Lage infrage kommt. Mit der stei­genden Nach­frage verklei­nert sich jedoch das Fenster, in dem sich auch im Speck­gürtel noch attrak­tive Grund­stücke zu gutem Preis sichern lassen.