Datenschutzhinweise

Will­kommen auf unserer Webseite und vielen Dank für Ihr Inter­esse an unserem Unter­nehmen.

Der Schutz Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten und Ihrer Privat­sphäre ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund möchten wir Sie im Folgenden über den Umgang mit Ihren perso­nen­be­zo­genen Daten („Daten“) infor­mieren.

Diese Webseite nutzt aus Sicher­heits­gründen und zum Schutz der Über­tra­gung von perso­nen­be­zo­genen Daten eine TLS-Verschlüs­se­lung. Sie können eine verschlüs­selte Verbin­dung anhand der Zeichen­folge „https://“ in Ihrer Brow­s­er­zeile erkennen.

Wir behalten uns vor, den Inhalt dieser Daten­schutz­hin­weise von Zeit zu Zeit anzu­passen. Es empfiehlt sich daher, unsere Daten­schutz­hin­weise in regel­mä­ßigen Abständen erneut zur Kenntnis zu nehmen.

1. Verant­wort­li­cher

Verant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung im Sinne der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) ist:

PIPPING Immo­bi­lien GmbH
Zwischen den Toren 1–3
21465 Wentorf bei Hamburg, Deutsch­land

E‑Mail: info@pipping.de
Geschäftsführer/Inhaber: Heiner Marcus Rosko­then und Karl Gero Wende­born
Link zum Impressum: http://www.pipping.de/impressum
Kontakt Daten­schutz­be­auf­tragter: info@pipping.de

2. Perso­nen­be­zo­gene Daten

„Perso­nen­be­zo­gene Daten“ sind alle Infor­ma­tionen, die sich auf eine iden­ti­fi­zierte oder iden­ti­fi­zier­bare natür­liche Person (im Folgenden „betrof­fene Person“) beziehen; als iden­ti­fi­zierbar wird eine natür­liche Person ange­sehen, die direkt oder indi­rekt, insbe­son­dere mittels Zuord­nung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kenn­nummer, zu Stand­ort­daten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren beson­deren Merk­malen iden­ti­fi­ziert werden kann, die Ausdruck der physi­schen, physio­lo­gi­schen, gene­ti­schen, psychi­schen, wirt­schaft­li­chen, kultu­rellen oder sozialen Iden­tität dieser natür­li­chen Person sind.

3. Zwecke und Rechts­grund­lagen der Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­gener Daten

a. Bei Besuch unserer Webseite

Wir erheben und spei­chern auto­ma­tisch auf unserem Server soge­nannte Log-Files mit folgenden Infor­ma­tionen, die Ihr Browser an uns über­mit­telt.

  • Browsertyp/ ‑version
  • Angaben zu Ihrem Betriebs­system
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Ange­fragte URL und über­tra­gene Daten­menge
  • Datum und Uhrzeit der Server­an­frage
  • IP-Adresse des zugrei­fenden Rech­ners und Angaben zu Ihrem Internet-Service-Provider
  • Meldung über erfolg­rei­chen Abruf

Wir verar­beiten Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten zur tech­ni­schen Bereit­stel­lung unserer Webseite gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und zur Wahrung unserer berech­tigten Inter­essen gemäß Art. 6 Abs. 1lit. f DSGVO. Die Erfas­sung der Daten und ihre Spei­che­rung in Logfiles erfolgt, um die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Webseite sicher­zu­stellen. Zudem dienen uns die Daten zur Opti­mie­rung der Webseite und zur Sicher­stel­lung der Sicher­heit unserer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berech­tigtes Inter­esse an der Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Erfas­sung der Daten ist für den Betrieb der Inter­net­seite zwin­gend erfor­der­lich. Es besteht folg­lich keine Wider­spruchs­mög­lich­keit.

Diese Daten sind nach Anony­mi­sie­rung Ihrer IP-Adresse nicht bestimmten Personen zuor­denbar und werden nach 7 Tagen gelöscht. Eine Zusam­men­füh­rung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorge­nommen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Webseite Google Analy­tics ein. Infor­ma­tionen hierzu finden Sie unter Ziffer 5.

b. Bei einer Anfrage über unser Kontakt­for­mular / per E‑Mail / per Telefon und Post

Um Ihre Anfragen an uns, z.B. über das Kontakt­for­mular, an unsere E‑Mail-Adresse, per Telefon, per Post oder via Face­book, bear­beiten und beant­worten zu können, verar­beiten wir die von Ihnen in diesem Zusam­men­hang mitge­teilten perso­nen­be­zo­genen Daten.

Bei Nutzung unseres Kontakt­for­mu­lars ist es notwendig, dass Sie uns die in den jewei­ligen Pflicht­fel­dern abge­fragten perso­nen­be­zo­genen Daten mitteilen, damit wir Ihr Anliegen bear­beiten können.

Bei Anfragen an unsere E‑Mail-Adresse verar­beiten wir in jedem Fall Ihre E‑Mail-Adresse, um Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen, sowie die sons­tigen Infor­ma­tionen, die Sie uns im Rahmen Ihrer Mittei­lung zusenden.

Bei Anfragen per Telefon verar­beiten wir die von Ihnen münd­lich mitge­teilten perso­nen­be­zo­genen Daten.

Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung Ihrer Daten im Zusam­men­hang mit Ihren Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tigtes Inter­esse besteht in unserem wirt­schaft­li­chen Inter­esse, mit poten­zi­ellen neuen Kunden Kontakt aufnehmen und Anfragen sach­ge­recht beant­worten zu können. Sollte es im Rahmen Ihrer Anfragen bereits um die Nach­frage unserer Leis­tungen gehen, so erfolgt die Verar­bei­tung auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Vertrags­er­fül­lung).

Die bei Anfragen an uns über­tra­genen perso­nen­be­zo­genen Daten werden bis zur Beant­wor­tung Ihrer Anfrage gespei­chert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir aufgrund von Aufbe­wah­rungs­fristen zu einer längeren Spei­che­rung verpflichtet sind oder Sie in eine weitere Spei­che­rung durch uns ausdrück­lich einge­wil­ligt haben.

c. Daten­ver­ar­bei­tung im Rahmen einer Kunden­be­zie­hung (Makler­leis­tungen)

Wir verar­beiten Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten zur Durch­füh­rung unser Makler­tä­tig­keit aufgrund des mit Ihnen geschlos­senen Makler­ver­trags gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. In diesem Zusam­men­hang tauschen wir Ihre Daten mit Dritten aus (z.B. Anbie­tern der vermit­telten Leistungen/ Objekte, Versi­cherer, Rück­ver­si­cherer, Makler­pools, tech­ni­sche Dienst­leister, sons­tige Dienst­leister, wie z.B. koope­rie­rende Verbände, Finanz­dienst­leister, Kredit­in­sti­tute und Kapi­tal­an­la­ge­ge­sell­schaften sowie Sozi­al­ver­si­che­rungs­träger, Steu­er­be­hörden, Steu­er­be­rater, Rechts­be­rater, Wirt­schafts­prüfer, Versi­che­rungs-Ombuds­männer, Bundes­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin). Ferner können wir Unter­auf­trag­nehmer beauf­tragen, wie z.B. Unter­ver­mittler. Die Verar­bei­tung sowie der Austausch Ihrer Daten zur Durch­füh­rung unserer Makler­tä­tig­keit findet ausschließ­lich statt, sowie

  • dies zur Erfül­lung des mit Ihnen geschlos­senen Makler­ver­trags erfor­der­lich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Die Daten­ver­ar­bei­tung ist insbe­son­dere erfor­der­lich, um die Voll­stän­dig­keit und Rich­tig­keit der Daten, sowie deren Digi­ta­li­sie­rung zu gewähr­leisten und um den Vertrag durch­führen zu können;
  • dies zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung erfor­der­lich ist (Art. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO). Die Daten­ver­ar­bei­tung ist insbe­son­dere für die Gewähr­leis­tung der Voll­stän­dig­keit und Rich­tig­keit von Steu­er­daten nach der Abga­ben­ord­nung, Gewer­be­ord­nung und nach dem Handels­ge­setz­buch erfor­der­lich;
  • dies zur Wahrung unserer berech­tigten Inter­essen oder denen eines Dritten erfor­der­lich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Die Daten­ver­ar­bei­tung ist insbe­son­dere erfor­der­lich, um infor­mierte Entschei­dungen der Betei­ligten in Ihrem Inter­esse zu gewähr­leisten und zu opti­mieren, sowie eine dauer­haft hohe Qualität und Einheit­lich­keit der Kunden­be­ra­tung durch den Verant­wort­li­chen zu gewähr­leisten. Darüber hinaus ist die Daten­ver­ar­bei­tung zum Schutz von Vermö­gens­werten des Verant­wort­li­chen erfor­der­lich sowie zur Erfül­lung interner Verwal­tungs- und Abrech­nungs­zwecke und Opti­mie­rung der ange­bo­tenen Leis­tungen;
  • dies von Ihrer frei­willig erteilten Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) umfasst ist.

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und vergleich­barer Pflichten, wobei die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten alle drei Jahre über­prüft wird; im Übrigen gelten die gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflichten.

Im Fall der gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf. Aufbe­wah­rungs­pflichtig sind insbe­son­dere nach deut­schem Recht in der Versi­che­rungs- und Finanz­branche Bera­tungs­pro­to­kolle für 5 Jahre, Makler­schluss­noten für 7 Jahre und Makler­ver­träge für 5 Jahres sowie gene­rell 6 Jahre für handels­recht­lich rele­vante Unter­lagen und 10 Jahre für steu­er­recht­lich rele­vante Unter­lagen.

d. Daten­ver­ar­bei­tung für betriebs­wirt­schaft­liche Analysen und Markt­for­schung

Um unser Geschäft wirt­schaft­lich betreiben, Markt­ten­denzen, Wünsche der Vertrags­partner und Nutzer erkennen zu können, analy­sieren wir die uns vorlie­genden Daten zu Geschäfts­vor­gängen, Verträgen, Anfragen, etc. Wir verar­beiten dabei Bestands­daten, Kommu­ni­ka­ti­ons­daten, Vertrags­daten, Zahlungs­daten, Nutzungs­daten, Meta­daten auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betrof­fenen Personen Vertrags­partner, Inter­es­senten, Kunden, Besu­cher und Nutzer unseres Online­an­ge­botes gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebs­wirt­schaft­li­cher Auswer­tungen, des Marke­tings und der Markt­for­schung. Beispiels­weise werten wir Such­an­fragen aus, um zukünftig passende Ange­bote zu versenden. Die Analysen dienen allein uns und werden nicht extern offen­bart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusam­men­ge­fassten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile perso­nen­be­zogen sind, werden sie nach Ablauf von 14 Monaten gelöscht oder anony­mi­siert, sonst nach zwei Jahren ab Vertrags­schluss. Im Übrigen werden die gesamt­be­triebs­wirt­schaft­li­chen Analysen und allge­meine Tendenz­be­stim­mungen nach Möglich­keit anonym erstellt.

e. Daten­ver­ar­bei­tung im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fahren

Wir verar­beiten Bewer­ber­daten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens im Einklang mit den gesetz­li­chen Vorgaben. Die Verar­bei­tung der Bewer­ber­daten erfolgt zur Erfül­lung unserer (vor)vertraglichen Verpflich­tungen im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO i.V.m. § 26 BDSG-neu, sofern die Daten­ver­ar­bei­tung z.B. im Rahmen von recht­li­chen Verfahren für uns erfor­der­lich wird.

Soweit im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens frei­willig beson­dere Kate­go­rien von perso­nen­be­zo­genen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitge­teilt werden, erfolgt deren Verar­bei­tung zusätz­lich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesund­heits­daten, wie z.B. Schwer­be­hin­der­ten­ei­gen­schaft oder ethni­sche Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewer­bungs­ver­fah­rens beson­dere Kate­go­rien von perso­nen­be­zo­genen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewer­bern ange­fragt werden, erfolgt deren Verar­bei­tung zusätz­lich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesund­heits­daten, wenn diese für die Berufs­aus­übung erfor­der­lich sind).

Bewerber können uns ihre Bewer­bungen via E‑Mail über­mit­teln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E‑Mails grund­sätz­lich nicht verschlüs­selt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüs­se­lung sorgen müssen. Wir können daher für den Über­tra­gungsweg der Bewer­bung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verant­wor­tung über­nehmen und empfehlen daher im Zweifel den posta­li­schen Versand zu nutzen.

Die von den Bewer­bern zur Verfü­gung gestellten Daten, können im Fall einer erfolg­rei­chen Bewer­bung für die Zwecke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nisses von uns weiter­ver­ar­beitet werden. Andern­falls, sofern die Bewer­bung auf ein Stel­len­an­gebot nicht erfolg­reich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden eben­falls gelöscht, wenn eine Bewer­bung zurück­ge­zogen wird, wozu die Bewerber jeder­zeit berech­tigt sind.

Die Löschung erfolgt, vorbe­halt­lich eines berech­tigten Wider­rufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeit­raums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschluss­fragen zu der Bewer­bung beant­worten und unseren Nach­weis­pflichten aus dem Allge­meinen Gleich­be­hand­lungs­ge­setz (AGG) genügen können. Rech­nungen über etwaige Reise­kos­ten­er­stat­tungen werden entspre­chend den steu­er­recht­li­chen Vorgaben archi­viert.

Im Rahmen der Bewer­bung bieten wir den Bewer­bern die Möglich­keit an, in unseren „Talent-Pool“ für einen Zeit­raum von zwei Jahren auf Grund­lage einer Einwil­li­gung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aufge­nommen zu werden.

Die Bewer­bungs­un­ter­lagen im Talent-Pool werden allein im Rahmen von künf­tigen Stel­len­aus­schrei­bungen und der Beschäf­tig­ten­suche verar­beitet und werden spätes­tens nach Ablauf der Frist vernichtet. Die Bewerber werden darüber belehrt, dass deren Einwil­li­gung in die Aufnahme in den Talent-Pool frei­willig ist, keinen Einfluss auf das aktu­elle Bewer­bungs­ver­fahren hat und sie diese Einwil­li­gung jeder­zeit für die Zukunft wider­rufen können.

f. Daten­ver­ar­bei­tung durch Indeed

Auf dieser Webseite wird auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ein Webana­lyse-Tool von Indeed (Indeed Ireland Opera­tions, Ltd., 124 St. Stephen’s Green, Dublin 2, Ireland) einge­setzt. Für die Analyse der Nutzung der Webseite und Indeed.com (falls zutref­fend) werden bestimmte Nutzungs­daten, die Ihr Browser über­mit­telt, erhoben und von Indeed ausge­wertet. Um diese Nutzungs­daten zu erfassen, kann Indeed einen oder mehrere Cookies einsetzen. Zudem wird die Ihrem Gerät zum betref­fenden Zeit­punkt zuge­wie­sene IP-Adresse sowie eine brow­ser­spe­zi­fi­sche Kennung über­mit­telt. Die IP-Adresse wird allein zum Zweck der Session-Kennung und für die Geolo­ka­li­sie­rung (bis auf Stadt-Ebene) benö­tigt. Weitere Einzel­heiten entnehmen Sie der Daten­schutz­er­klä­rung von Indeed: https://de.indeed.com/legal/gdpr_de?hl=de

g. Daten­ver­ar­bei­tung im Rahmen unseres News­let­ters

Mit den nach­fol­genden Hinweisen infor­mieren wir Sie über die Inhalte unseres News­let­ters sowie das Anmelde- und Versand­ver­fahren sowie Ihre Wider­spruchs­rechte auf. Indem Sie unseren News­letter abon­nieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschrie­benen Verfahren einver­standen.

Inhalt des News­let­ters: Wir versenden News­letter, E‑Mails und weitere elek­tro­ni­sche Benach­rich­ti­gungen mit werb­li­chen Infor­ma­tionen (nach­fol­gend „News­letter“) nur mit der Einwil­li­gung der Empfänger oder einer gesetz­li­chen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmel­dung zum News­letter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwil­li­gung der Nutzer maßgeb­lich. Im Übrigen enthalten unsere News­letter Infor­ma­tionen zu unseren Leis­tungen und uns.

Double-Opt-In und Proto­kol­lie­rung: Die Anmel­dung zu unserem News­letter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmel­dung eine E‑Mail, in der Sie um die Bestä­ti­gung Ihrer Anmel­dung gebeten werden. Diese Bestä­ti­gung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E‑Mailadressen anmelden kann. Die Anmel­dungen zum News­letter werden proto­kol­liert, um den Anmel­de­pro­zess entspre­chend den recht­li­chen Anfor­de­rungen nach­weisen zu können. Hierzu gehört die Spei­che­rung des Anmelde- und des Bestä­ti­gungs­zeit­punkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Ände­rungen Ihrer bei dem Versand­dienst­leister gespei­cherten Daten proto­kol­liert.

Anmel­de­daten: Um sich für den News­letter anzu­melden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E‑Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persön­li­cher Ansprache im News­letter anzu­geben.

Der Versand des News­let­ters und die mit ihm verbun­dene Erfolgs­mes­sung erfolgen auf Grund­lage einer Einwil­li­gung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwil­li­gung nicht erfor­der­lich ist, auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen am Direkt­mar­ke­ting gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Proto­kol­lie­rung des Anmel­de­ver­fah­rens erfolgt auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Inter­esse richtet sich auf den Einsatz eines nutzer­freund­li­chen sowie sicheren News­let­ter­sys­tems, das sowohl unseren geschäft­li­chen Inter­essen dient als auch den Erwar­tungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nach­weis von Einwil­li­gungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf – Sie können den Empfang unseres News­let­ters jeder­zeit kündigen, d.h. Ihre Einwil­li­gungen wider­rufen. Einen Link zur Kündi­gung des News­let­ters finden Sie am Ende eines jeden News­let­ters. Wir können die ausge­tra­genen E‑Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen spei­chern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gege­bene Einwil­li­gung nach­weisen zu können. Die Verar­bei­tung dieser Daten wird auf den Zweck einer mögli­chen Abwehr von Ansprü­chen beschränkt. Ein indi­vi­du­eller Löschungs­an­trag ist jeder­zeit möglich, sofern zugleich das ehema­lige Bestehen einer Einwil­li­gung bestä­tigt wird.

Der Versand der News­letter erfolgt mittels des Versand­dienst­leis­ters „Mail­Chimp“, einer News­let­ter­ver­sand­platt­form des US-Anbie­ters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Daten­schutz­be­stim­mungen des Versand­dienst­leis­ters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/. The Rocket Science Group LLC d/b/a Mail­Chimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garantie, das euro­päi­sches Daten­schutz­ni­veau einzu­halten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active). Der Versand­dienst­leister wird auf Grund­lage unserer berech­tigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und eines Auftrags­ver­ar­bei­tungs­ver­trages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO einge­setzt.

Der Versand­dienst­leister kann die Daten der Empfänger in pseud­onymer Form, d.h. ohne Zuord­nung zu einem Nutzer, zur Opti­mie­rung oder Verbes­se­rung der eigenen Services nutzen, z.B. zur tech­ni­schen Opti­mie­rung des Versandes und der Darstel­lung der News­letter oder für statis­ti­sche Zwecke verwenden. Der Versand­dienst­leister nutzt die Daten unserer News­let­ter­emp­fänger jedoch nicht, um diese selbst anzu­schreiben oder um die Daten an Dritte weiter­zu­geben.

4. Weiter­gabe von Daten an Dritte / Empfänger der Daten

Soweit wir gesetz­lich oder vertrag­lich dazu verpflichtet sind, leiten wir einen Teil Ihrer Daten an Dienst­leiter (z.B. Provider von Customer Rela­tion Manage­ment Systemen) und öffent­liche Stellen (Sozi­al­ver­si­che­rungs­träger und Finanz­be­hörden) weiter, die diese zur Erfül­lung ihrer jewei­ligen Aufgaben benö­tigen.

Schließ­lich setzen wir im Rahmen unserer Orga­ni­sa­tion Dienst­leister ein, denen wir Ihre Daten im Rahmen ihrer jewei­ligen Aufgaben zur Verfü­gung stellen, damit diese die geschul­deten Leis­tungen uns gegen­über erbringen können (z.B. Rechen­zen­trums­be­treiber). Diese Dienst­leister sind im Rahmen eines Auftrags­ver­ar­bei­tungs­ver­trages gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet, Ihre Daten nur nach unserer Weisung zu verar­beiten. Zudem können wir Ihre Daten an zur beson­deren Verschwie­gen­heit verpflich­tete Personen wie beispiels­weise Steu­er­be­rater, Wirt­schafts­prüfer und Rechts­an­wälte weiter­geben.

5. Einsatz pseud­onymer Nutzungs­pro­file zur Webana­lyse

Diese Webseite benutzt auf Grund­lage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO Google Analy­tics, einen Webana­ly­se­dienst der Google LLC, 1600 Amphi­theatre Parkway, Moun­tain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analy­tics verwendet sog. „Cookies“, Text­da­teien, die auf Ihrem Computer gespei­chert werden und die eine Analyse der Benut­zung der Webseite durch Sie ermög­li­chen. Die durch den Cookie erzeugten Infor­ma­tionen über Ihre Benut­zung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA über­tragen und dort gespei­chert. Diese Webseite verwendet Google Analy­tics ausschließ­lich mit der Erwei­te­rung „_anonymizeIp()“, die eine Anony­mi­sie­rung der IP-Adresse durch Kürzung sicher­stellt und eine direkte Perso­nen­be­zieh­bar­keit ausschließt. Durch die Erwei­te­rung wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch inner­halb von Mitglied­staaten der Euro­päi­schen Union oder in anderen Vertrags­staaten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum zuvor gekürzt. Nur in Ausnah­me­fällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA über­tragen (ein ange­mes­senes Daten­schutz­ni­veau liegt nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO durch Googles Teil­nahme am Privacy Shield vor) und dort gekürzt. Wir haben mit Google zudem einen Vertrag zur Auftrags­ver­ar­bei­tung nach Art. 28 DSGVO geschlossen. In unserem Auftrag wird Google diese Infor­ma­tionen streng weisungs­ge­bunden benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszu­werten, um Reports über die Akti­vi­täten der Webseite zusam­men­zu­stellen und um weitere mit der Nutzung der Webseite und der Inter­net­nut­zung verbun­dene Dienst­leis­tungen uns gegen­über zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analy­tics von Ihrem Browser über­mit­telte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusam­men­ge­führt.

Die von uns gesen­deten und mit Cookies, Nutzer­ken­nungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten auto­ma­tisch gelöscht.

Sie können Ihre Einwil­li­gung jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­rufen, indem Sie die Spei­che­rung der Cookies durch eine entspre­chende Einstel­lung Ihrer Browser-Soft­ware verhin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­liche Funk­tionen dieser Website voll­um­fäng­lich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfas­sung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezo­genen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verar­bei­tung dieser Daten durch Google verhin­dern, indem sie das unter folgendem Link verfüg­bare Browser-Plugin herun­ter­laden und instal­lieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de#. Alter­nativ zum Browser-Plugin oder inner­halb von Brow­sern auf mobilen Geräten klicken Sie bitte auf den folgenden Link, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfas­sung durch Google Analy­tics inner­halb dieser Website zukünftig verhin­dert (dieses Opt-Out-Cookie funk­tio­niert nur in diesem Browser und nur für diese Domain, sofern Sie Ihre Cookies in diesem Browser löschen, müssen Sie den nach­fol­genden Link erneut klicken): <a onclick=„alert(‚Google Analy­tics wurde deaktiviert‘);„href=„javascript:gaOptout()“>Google Analy­tics deaktivieren</a>.

Nähere Infor­ma­tionen hierzu finden Sie unter https://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allge­meine Infor­ma­tionen zu Google Analy­tics und Daten­schutz).

6. Rechte der betrof­fenen Person

Ihnen stehen bezüg­lich Ihrer durch uns verar­bei­teten Daten folgende Rechte zu:

  • das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespei­cherten persön­li­chen Daten gem. Art. 15 DSGVO;
  • das Recht auf Berich­ti­gung unrich­tiger oder Vervoll­stän­di­gung rich­tiger Ihrer bei uns gespei­cherten persön­li­chen Daten gem. Art. 16 DSGVO;
  • das Recht auf Löschung und Verges­sen­werden Ihrer bei uns gespei­cherten persön­li­chen Daten gem. Art. 17 DSGVO;
  • das Recht auf Einschrän­kung bzw. Sper­rung der Verar­bei­tung Ihrer persön­li­chen Daten gem. Art. 18 DSGVO;
  • das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gem. Art. 20 DSGVO;
  • das Recht auf Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten gem. Art. 21 DSGVO;
  • das Recht auf Widerruf ggfs. erteilter Einwil­li­gungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO;
  • das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichts­be­hörde gem. Art. 77 DSGVO.

Die für uns zustän­dige Aufsichts­be­hörde ist:

Unab­hän­giges Landes­zen­trum für Daten­schutz Schleswig-Holstein

Hols­ten­straße 98
24103 Kiel
Post­fach 71 16
24171 Kiel
Telefon: 0431 988‑1200
Fax: 0431 988‑1223

Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich zunächst an uns zu wenden.

7. Wider­spruchs­recht

Sie haben das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten einzu­legen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer beson­deren Situa­tion ergeben oder sich der Wider­spruch gegen allge­meine oder auf Sie zuge­schnit­tene Direkt­wer­bung richtet. Im letz­teren Fall haben Sie ein gene­relles Wider­spruchs­recht, das ohne Angabe einer beson­deren Situa­tion von uns umge­setzt wird.

Wenden Sie sich bitte an uns (Ziffer 1), wenn Sie von Ihrem Wider­spruchs­recht Gebrauch machen möchten.

8. Daten­si­cher­heit

Wir haben tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Sicher­heits­vor­keh­rungen einge­richtet, um Ihre Daten zu schützen, insbe­son­dere gegen Verlust, Mani­pu­la­tion oder unbe­rech­tigten Zugriff. Wir passen unserer Sicher­heits­vor­keh­rungen regel­mäßig der fort­lau­fenden tech­ni­schen Entwick­lung an.

9. Vertrag­liche oder gesetz­liche Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten

Sie sind weder gesetz­lich noch vertrag­lich dazu verpflichtet, uns Ihre Daten zu über­mit­teln. Wir können unsere Vermitt­lungs­leis­tungen Ihnen gegen­über aber nicht erbringen, wenn Sie uns Ihre Daten nicht zur Verfü­gung stellen.

10. Auto­ma­ti­sierte Entschei­dungs­fin­dung einschließ­lich Profiling

Eine auto­ma­ti­sierte Entschei­dungs­fin­dung einschließ­lich Profiling findet nicht statt.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Datenschutzerklärung