Datenschutzhinweise

Will­kommen auf unserer Webseite und vielen Dank für Ihr Inter­esse an unserem Unternehmen.

Der Schutz Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten und Ihrer Privat­sphäre ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund möchten wir Sie im Folgenden über den Umgang mit Ihren perso­nen­be­zo­genen Daten („Daten“) informieren.

Diese Webseite nutzt aus Sicher­heits­gründen und zum Schutz der Über­tra­gung von perso­nen­be­zo­genen Daten eine TLS-Verschlüs­se­lung. Sie können eine verschlüs­selte Verbin­dung anhand der Zeichen­folge „https://“ in Ihrer Brow­s­er­zeile erkennen.

1.) Name und Kontakt­daten des Verantwortlichen

Diese Daten­schutz­er­klä­rung infor­miert über die Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­gener Daten auf der Unter­neh­mens­web­seite von:

Verant­wort­li­cher: PIPPING Immo­bi­lien GmbH, Zwischen den Toren 1 – 3, 21465 Wentorf bei Hamburg, Tel.: + 49 40 / 40 11 33 6 – 0, Fax: + 49 40 / 40 11 33 6 – 29, E‑Mail: info@pipping.de

Kontakt­daten des Datenschutzbeauftragten:

Der/die Daten­schutz­be­auf­tragte des Unter­neh­mens ist Andreas Frick, Diestel­barg 37, 21039 Börnsen, Tel.: + 49 40 / 69 70 26 50, Fax: + 49 3212 – 69 06 43 4, E‑Mail: info@datenschutz-frick.de

2.) Umfang und Zweck der Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­gener Daten

2.1) Aufruf der Webseite

Beim Aufruf dieser Webseite: https://pipping.de werden durch den Internet-Browser, den der Besu­cher verwendet, auto­ma­tisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeit­lich begrenzt in einer Proto­koll­datei (Logfile) gespei­chert. Bis zur auto­ma­ti­schen Löschung werden nach­ste­hende Daten ohne weitere Eingabe des Besu­chers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endge­räts des Besuchers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher,
  • Name und URL der vom Besu­cher aufge­ru­fenen Seite,
  • Webseite, von der aus der Besu­cher auf die Kanz­lei­web­seite gelangt (sog. Referrer-URL),
  • Browser und Betriebs­system des Endge­räts des Besu­chers sowie der Name des vom Besu­cher verwen­deten Access-Providers.

Die Verar­bei­tung dieser perso­nen­be­zo­genen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerecht­fer­tigt. Das Unter­nehmen hat ein berech­tigtes Inter­esse an der Daten­ver­ar­bei­tung zu dem Zweck,

  • die Verbin­dung zur Webseite des Unter­neh­mens zügig aufzubauen,
  • eine nutzer­freund­liche Anwen­dung der Webseite zu ermöglichen,
  • die Sicher­heit und Stabi­lität der Systeme zu erkennen und zu gewähr­leisten und
  • die Admi­nis­tra­tion der Webseite zu erleich­tern und zu verbessern.

Die Verar­bei­tung erfolgt ausdrück­lich nicht zu dem Zweck Erkennt­nisse über die Person des Besu­chers der Webseite zu gewinnen.

2.2) News­letter

Mit der Anmel­dung zum News­letter erklärt sich der Besu­cher ausdrück­lich mit der Verar­bei­tung der über­mit­telten perso­nen­be­zo­genen Daten einver­standen. Für die Anmel­dung zum Bezug der News­letter braucht ledig­lich eine E‑Mail-Adresse des Besu­chers einge­tragen zu werden. Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung der perso­nen­be­zo­genen Daten des Besu­chers zum Zwecke der Versen­dung von News­let­tern ist die Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO.

Der Besu­cher kann sich jeder­zeit vom Empfang zukünf­tiger News­letter abmelden. Dies kann über die Verwen­dung eines spezi­ellen Links am Ende des News­let­ters oder durch entspre­chende Nach­richt per E‑Mail an info@pipping.de erfolgen.

3.) Weiter­gabe von Daten

Perso­nen­be­zo­gene Daten werden an Dritte über­mit­telt, wenn

  • nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO durch die betrof­fene Person ausdrück­lich dazu einge­wil­ligt wurde,
  • die Weiter­gabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betrof­fene Person ein über­wie­gendes schutz­wür­diges Inter­esse an der Nicht­wei­ter­gabe ihrer Daten hat,
  • für die Daten­über­mitt­lung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetz­liche Verpflich­tung besteht, und/oder
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfül­lung eines Vertrags­ver­hält­nisses mit der betrof­fenen Person erfor­der­lich ist.

In anderen Fällen werden perso­nen­be­zo­gene Daten nicht an Dritte weitergegeben.

4.) Cookies

Auf der Webseite werden sog. Cookies einge­setzt. Das sind Daten­pa­kete, die zwischen dem Server der Unter­neh­mens­web­seite und dem Browser des Besu­chers ausge­tauscht werden. Diese werden beim Besuch der Webseite von den jeweils verwen­deten Geräten (PC, Note­book, Tablet, Smart­phone etc.) gespei­chert. Cookies können inso­weit keine Schäden auf den verwen­deten Geräten anrichten. Insbe­son­dere enthalten sie keine Viren oder sons­tige Schad­soft­ware. In den Cookies werden Infor­ma­tionen abge­legt, die sich jeweils im Zusam­men­hang mit dem spezi­fisch einge­setzten Endgerät ergeben. Das Unter­nehmen kann damit keines­falls unmit­telbar Kenntnis von der Iden­tität des Besu­chers der Webseite erhalten.

Cookies werden nach den Grund­ein­stel­lungen der Browser größ­ten­teils akzep­tiert. Die Brow­ser­ein­stel­lungen können so einge­richtet werden, dass Cookies entweder auf den verwen­deten Geräten nicht akzep­tiert werden, oder dass jeweils ein beson­derer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie ange­legt wird. Es wird aller­dings darauf hinge­wiesen, dass die Deak­ti­vie­rung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funk­tionen der Webseite best­mög­lich genutzt werden können.

Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung des Weban­ge­bots des Unter­neh­mens komfor­ta­bler zu gestalten. So kann beispiels­weise anhand von Session-Cookies nach­voll­zogen werden, ob der Besu­cher einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Nach Verlassen der Webseite werden diese Session-Cookies auto­ma­tisch gelöscht.

Zur Verbes­se­rung der Benut­zer­freund­lich­keit werden tempo­räre Cookies einge­setzt. Sie werden für einen vorüber­ge­henden Zeit­raum auf dem Gerät des Besu­chers gespei­chert. Bei erneutem Besuch der Webseite wird auto­ma­tisch erkannt, dass der Besu­cher die Seite bereits zu einem früheren Zeit­punkt aufge­rufen hat und welche Eingaben und Einstel­lungen dabei vorge­nommen wurden, um diese nicht wieder­holen zu müssen.

Der Einsatz von Cookies erfolgt außerdem, um die Aufrufe der Webseite zu statis­ti­schen Zwecken und zum Zwecke der Verbes­se­rung des Ange­botes zu analy­sieren. Diese Cookies ermög­li­chen es, bei einem erneuten Besuch auto­ma­tisch zu erkennen, dass die Webseite bereits zuvor vom Besu­cher aufge­rufen wurde. Hier erfolgt nach einer jeweils fest­ge­legten Zeit eine auto­ma­ti­sche Löschung der Cookies.

Die durch Cookies verar­bei­teten Daten sind für die o. g. Zwecke zur Wahrung der berech­tigten Inter­essen des Unter­neh­mens nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt.

5.) Analyse-Dienste für Webseiten, Tracking

Auf dieser Webseite wird ein Webana­lyse-Tool von Indeed (Indeed Ireland Opera­tions, Ltd., 124 St. Stephen’s Green, Dublin 2, Ireland) einge­setzt. Weitere Einzel­heiten entnehmen Sie der Daten­schutz­er­klä­rung von Indeed: https://de.indeed.com/legal/gdpr_de?hl=de

Rechts­grund­lage für die Verwen­dung des Analyse-Tools ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO. Die Websei­ten­ana­lyse liegt im berech­tigten Inter­esse unseres Unter­neh­mens und dient der statis­ti­schen Erfas­sung der Seiten­nut­zung zur fort­lau­fenden Verbes­se­rung unserer Webseite und des Ange­bots unserer Dienstleistungen.

6.) Plugins sozialer Netz­werke (Social Plugins)

Auf unserer Unter­neh­mens­web­seite sind Plugins der nach­ste­henden sozialen Netz­werke einge­bunden: a) Face­book, b) Instagram

Rechts­grund­lage für den Einsatz von Social Plugins ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO. Ein berech­tigtes Inter­esse unseres Unter­neh­mens und Zweck des Einsatzes von Plugins sozialer Netz­werke ist es, unser Angebot einem breiten Publikum gegen­über bekannt­zu­ma­chen. Die sozialen Netz­werke sind für den daten­schutz­kon­formen Umgang mit den Daten ihrer Nutzer verantwortlich.

1.) a) Facebook

Auf unserer Website kommen Social-Media Plugins von Face­book zum Einsatz, um deren Nutzung persön­li­cher zu gestalten. Hierfür nutzen wir den „LIKE“ oder „TEILEN“-Button. Es handelt sich dabei um ein Angebot von Facebook.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauf­tritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbin­dung mit den Servern von Face­book auf. Der Inhalt des Plugins wird von Face­book direkt an Ihren Browser über­mit­telt und von diesem in die Webseite eingebunden.

Durch die Einbin­dung der Plugins erhält Face­book die Infor­ma­tion, dass Ihr Browser die entspre­chende Seite unseres Webauf­tritts aufge­rufen hat, auch wenn Sie kein Face­book-Konto besitzen oder gerade nicht bei Face­book einge­loggt sind. Diese Infor­ma­tion (einschließ­lich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Face­book in den USA über­mit­telt und dort gespeichert.

Sind Sie bei Face­book einge­loggt, kann Face­book den Besuch unserer Website Ihrem Face­book-Konto direkt zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins inter­agieren, zum Beispiel den „LIKE“ oder „TEILEN“-Button betä­tigen, wird die entspre­chende Infor­ma­tion eben­falls direkt an einen Server von Face­book über­mit­telt und dort gespei­chert. Die Infor­ma­tionen werden zudem auf Face­book veröf­fent­licht und Ihren Face­book-Freunden angezeigt.

Face­book kann diese Infor­ma­tionen zum Zwecke der Werbung, Markt­for­schung und bedarfs­ge­rechten Gestal­tung der Face­book-Seiten benutzen. Hierzu werden von Face­book Nutzungs‑, Inter­essen- und Bezie­hungs­pro­file erstellt, z. B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Face­book einge­blen­deten Werbe­an­zeigen auszu­werten, andere Face­book-Nutzer über Ihre Akti­vi­täten auf unserer Website zu infor­mieren und um weitere mit der Nutzung von Face­book verbun­dene Dienst­leis­tungen zu erbringen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Face­book die über unseren Webauf­tritt gesam­melten Daten Ihrem Face­book-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Face­book ausloggen.

Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und die weitere Verar­bei­tung und Nutzung der Daten durch Face­book sowie Ihre dies­be­züg­li­chen Rechte und Einstel­lungs­mög­lich­keiten zum Schutz Ihrer Privat­sphäre entnehmen Sie bitte den Daten­schutz­hin­weisen (https://www.facebook.com/about/privacy/) von Facebook.

1.) b) Instagram

Auf unserer Website werden auch soge­nannte Social Plugins („Plugins“) von Insta­gram verwendet, das von der Insta­gram LLC., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA („Insta­gram“) betrieben wird.

Die Plugins sind mit einem Insta­gram-Logo beispiels­weise in Form einer „Insta­gram-Kamera“ gekennzeichnet.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauf­tritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine direkte Verbin­dung zu den Servern von Insta­gram her. Der Inhalt des Plugins wird von Insta­gram direkt an Ihren Browser über­mit­telt und in die Seite einge­bunden. Durch diese Einbin­dung erhält Insta­gram die Infor­ma­tion, dass Ihr Browser die entspre­chende Seite unseres Webauf­tritts aufge­rufen hat, auch wenn Sie kein Insta­gram-Profil besitzen oder gerade nicht bei Insta­gram einge­loggt sind.

Diese Infor­ma­tion (einschließ­lich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Insta­gram in die USA über­mit­telt und dort gespei­chert. Sind Sie bei Insta­gram einge­loggt, kann Insta­gram den Besuch unserer Website Ihrem Insta­gram-Account unmit­telbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins inter­agieren, zum Beispiel das „Instagram“-Button betä­tigen, wird diese Infor­ma­tion eben­falls direkt an einen Server von Insta­gram über­mit­telt und dort gespeichert.

Die Infor­ma­tionen werden außerdem auf Ihrem Insta­gram-Account veröf­fent­licht und dort Ihren Kontakten angezeigt.

Wenn Sie nicht möchten, dass Insta­gram die über unseren Webauf­tritt gesam­melten Daten unmit­telbar Ihrem Insta­gram-Account zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Insta­gram ausloggen.

Weitere Infor­ma­tionen hierzu finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung (https://help.instagram.com/155833707900388) von Instagram.

7.) Google Maps

Auf dieser Website nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen inter­ak­tive Karten direkt in der Website anzeigen und ermög­li­chen Ihnen die komfor­table Nutzung der Karten-Funktion.

Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Infor­ma­tion, dass Sie die entspre­chende Unter­seite unserer Website aufge­rufen haben. Dies erfolgt unab­hängig davon, ob Google ein Nutzer­konto bereit­stellt, über das Sie einge­loggt sind, oder ob kein Nutzer­konto besteht. Wenn Sie bei Google einge­loggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zuge­ordnet. Wenn Sie die Zuord­nung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Akti­vie­rung des Buttons ausloggen. Google spei­chert Ihre Daten als Nutzungs­pro­file und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Markt­for­schung und/oder bedarfs­ge­rechten Gestal­tung seiner Website. Eine solche Auswer­tung erfolgt insbe­son­dere (selbst für nicht einge­loggte Nutzer) zur Erbrin­gung von bedarfs­ge­rechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netz­werks über Ihre Akti­vi­täten auf unserer Website zu infor­mieren. Ihnen steht ein Wider­spruchs­recht zu gegen die Bildung dieser Nutzer­pro­file, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Weitere Infor­ma­tionen zu Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und ihrer Verar­bei­tung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Daten­schutz­er­klä­rungen des Anbie­ters. Dort erhalten Sie auch weitere Infor­ma­tionen zu Ihren dies­be­züg­li­chen Rechten und  Einstel­lungs­mög­lich­keiten zum Schutze Ihrer Privat­sphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verar­beitet Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unter­worfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

8.) Verwen­dung von Dritt­an­bieter- Ressourcen

Wir empfehlen manchmal die Nutzung von Ressourcen (Soft­ware, Infor­ma­tionen, Produkte oder Webseiten), die Eigentum von Dritten sind oder von diesen betrieben werden und auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr über­nehmen. Wir bieten oder fördern diese Empfeh­lung durch Hyper­links oder andere Methoden, um Ihnen den Zugriff auf die Dritt­an­bieter-Ressourcen zu erleich­tern. Während wir uns bemühen, Ihnen hilf­reiche, vertrau­ens­wür­dige Ressourcen anzu­bieten, können wir dies bei einer Dritt­an­bieter-Ressource nicht sicherstellen.

Für die Inhalte der Dritt­an­bieter-Ressourcen ist stets der jewei­lige Anbieter oder Betreiber verant­wort­lich. Sie wurden zum Zeit­punkt der Verlin­kung auf mögliche Rechts­ver­stöße über­prüft. Rechts­wid­rige Inhalte waren zum Zeit­punkt der Verlin­kung nicht erkennbar. Eine perma­nente inhalt­liche Kontrolle ist jedoch ohne konkrete Anhalts­punkte einer Rechts­ver­let­zung nicht zumutbar. Bei Bekannt­werden von Rechts­ver­let­zungen werden wir derar­tige Links umge­hend entfernen.

Daher sind wir nicht verant­wort­lich für den Inhalt oder die Rich­tig­keit von Dritt­an­bieter-Ressourcen oder für irgend­welche Verluste oder Schäden jegli­cher Art, die sich aus der Nutzung oder dem Versagen von Produkten oder Diensten ergeben, die an oder von Dritten bereit­ge­stellt werden. Wenn Sie eine Dritt­an­bieter-Ressource verwenden, unter­liegen Sie den Bedin­gungen (Lizenzen, Richt­li­nien oder Prak­tiken) des Dritt­an­bie­ters, mit denen Sie sich vorher vertraut machen sollten.

Sie werden nicht mehr durch unsere Sicher­heits­maß­nahmen geschützt. Die Dritt­an­bieter-Ressourcen werden nicht durch unsere Daten­schutz­er­klä­rung erläutert.

9.) Ihre Rechte als betrof­fene Person

Soweit Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten anläss­lich des Besuchs unserer Webseite verar­beitet werden, stehen Ihnen als „betrof­fene Person“ im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:

9.1) Auskunft

Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, ob perso­nen­be­zo­gene Daten von Ihnen bei uns verar­beitet werden. Kein Auskunfts­recht besteht, wenn die Ertei­lung der begehrten Infor­ma­tionen gegen die Verschwie­gen­heits­pflicht gem. § 57 Abs. 1 StBerG verstoßen würde oder die Infor­ma­tionen aus sons­tigen Gründen, insbe­son­dere wegen eines über­wie­genden berech­tigten Inter­esses eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Hiervon abwei­chend kann eine Pflicht zur Ertei­lung der Auskunft bestehen, wenn insbe­son­dere unter Berück­sich­ti­gung drohender Schäden Ihre Inter­essen gegen­über dem Geheim­hal­tungs­in­ter­esse über­wiegen. Das Auskunfts­recht ist ferner ausge­schlossen, wenn die Daten nur deshalb gespei­chert sind, weil sie aufgrund gesetz­li­cher oder satzungs­mä­ßiger Aufbe­wah­rungs­fristen nicht gelöscht werden dürfen oder ausschließ­lich Zwecken der Daten­si­che­rung oder der Daten­schutz­kon­trolle dienen, sofern die Auskunfts­er­tei­lung einen unver­hält­nis­mäßig hohen Aufwand erfor­dern würde und die Verar­bei­tung zu anderen Zwecken durch geeig­nete tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnahmen ausge­schlossen ist. Sofern in Ihrem Fall das Auskunfts­recht nicht ausge­schlossen ist und Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten von uns verar­beitet werden, können Sie von uns Auskunft über folgende Infor­ma­tionen verlangen:

  • Zwecke der Verarbeitung,
  • Kate­go­rien der von Ihnen verar­bei­teten perso­nen­be­zo­genen Daten,
  • Empfänger oder Kate­go­rien von Empfän­gern, gegen­über denen Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten offen gelegt werden, insbe­son­dere bei Empfän­gern in Drittländern,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten gespei­chert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Krite­rien für die Fest­le­gung der Speicherdauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung oder Einschrän­kung der Verar­bei­tung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichts­be­hörde für den Datenschutz,
  • sofern die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht bei Ihnen als betrof­fene Person erhoben worden sind, die verfüg­baren Infor­ma­tionen über die Datenherkunft,
  • das Bestehen einer auto­ma­ti­sierten Entschei­dungs­fin­dung einschließ­lich Profiling und aussa­ge­kräf­tige Infor­ma­tionen über die invol­vierte Logik sowie die Trag­weite und ange­strebten Auswir­kungen auto­ma­ti­sierter Entscheidungsfindungen,
  • im Fall der Über­mitt­lung an Empfänger in Dritt­län­dern, sofern kein Beschluss der EU-Kommis­sion über die Ange­mes­sen­heit des Schutz­ni­veaus nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO vorliegt, Infor­ma­tionen darüber, welche geeig­neten Garan­tien gem. Art. 46 Abs. 2 DSGVO zum Schutze der perso­nen­be­zo­genen Daten vorge­sehen sind.

9.2) Berich­ti­gung und Vervollständigung

Sofern Sie fest­stellen, dass uns unrich­tige perso­nen­be­zo­gene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns die unver­züg­liche Berich­ti­gung dieser unrich­tigen Daten verlangen. Bei unvoll­stän­digen Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten können Sie die Vervoll­stän­di­gung verlangen.

9.3) Löschung

Sie haben ein Recht auf Löschung („Recht auf Verges­sen­werden“), sofern die Verar­bei­tung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungs­äu­ße­rung, des Rechts auf Infor­ma­tion oder zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung oder zur Wahr­neh­mung einer Aufgabe, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt, erfor­der­lich ist und einer der nach­ste­henden Gründe zutrifft:

  • Die perso­nen­be­zo­genen Daten sind für die Zwecke, für die sie verar­beitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die Recht­fer­ti­gungs­grund­lage für die Verar­bei­tung war ausschließ­lich Ihre Einwil­li­gung, welche Sie wider­rufen haben.
  • Sie haben Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten einge­legt, die wir öffent­lich gemacht haben.
  • Sie haben Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung von uns nicht öffent­lich gemachter perso­nen­be­zo­gener Daten einge­legt und es liegen keine vorran­gigen berech­tigten Gründe für die Verar­bei­tung vor.
  • Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten wurden unrecht­mäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ist zur Erfül­lung einer gesetz­li­chen Verpflich­tung, der wir unter­liegen, erforderlich.

Kein Anspruch auf Löschung besteht, wenn die Löschung im Falle recht­mä­ßiger nicht auto­ma­ti­sierter Daten­ver­ar­bei­tung wegen der beson­deren Art der Spei­che­rung nicht oder nur mit unver­hält­nis­mäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Inter­esse an der Löschung gering ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschrän­kung der Verarbeitung.

9.4) Einschrän­kung der Verarbeitung

Sie können von uns die Einschrän­kung der Verar­bei­tung verlangen, wenn einer der nach­ste­henden Gründe zutrifft:

  • Sie bestreiten die Rich­tig­keit der perso­nen­be­zo­genen Daten. Die Einschrän­kung kann in diesem Fall für die Dauer verlangt werden, die es uns ermög­licht, die Rich­tig­keit der Daten zu überprüfen.
  • Die Verar­bei­tung ist unrecht­mäßig und Sie verlangen statt Löschung die Einschrän­kung der Nutzung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten.
  • Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten werden von uns nicht länger für die Zwecke der Verar­bei­tung benö­tigt, die Sie jedoch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benötigen.
  • Sie haben Wider­spruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO einge­legt. Die Einschrän­kung der Verar­bei­tung kann solange verlangt werden, wie noch nicht fest­steht, ob unsere berech­tigten Gründe gegen­über Ihren Gründen überwiegen.

Einschrän­kung der Verar­bei­tung bedeutet, dass die perso­nen­be­zo­genen Daten nur mit Ihrer Einwil­li­gung oder zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsan­sprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natür­li­chen oder juris­ti­schen Person oder aus Gründen eines wich­tigen öffent­li­chen Inter­esses verar­beitet werden. Bevor wir die Einschrän­kung aufheben, haben wir die Pflicht, Sie darüber zu unterrichten.

9.5) Daten­über­trag­bar­keit

Sie haben ein Recht auf Daten­über­trag­bar­keit, sofern die Verar­bei­tung auf Ihrer Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO) oder auf einem Vertrag beruht, dessen Vertrags­partei Sie sind und die Verar­bei­tung mithilfe auto­ma­ti­sierter Verfahren erfolgt. Das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit beinhaltet in diesem Fall folgende Rechte, sofern hier­durch nicht die Rechte und Frei­heiten anderer Personen beein­träch­tigt werden: Sie können von uns verlangen, die perso­nen­be­zo­genen Daten, die Sie uns bereit gestellt haben, in einem struk­tu­rierten, gängigen und maschi­nen­les­baren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung unser­seits zu über­mit­teln. Soweit tech­nisch machbar, können Sie von uns verlangen, dass wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten direkt an einen anderen Verant­wort­li­chen übermitteln.

9.6) Wider­spruch

Sofern die Verar­bei­tung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DSGVO (Wahr­neh­mung einer Aufgabe im öffent­li­chen Inter­esse oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO (berech­tigtes Inter­esse des Verant­wort­li­chen oder eines Dritten) beruht, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situa­tion ergeben, jeder­zeit gegen die Verar­bei­tung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten Wider­spruch einzu­legen. Das gilt auch für ein auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) oder Buchst. f) DSGVO gestütztes Profiling. Nach Ausübung des Wider­spruchs­rechts verar­beiten wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nach­weisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heiten über­wiegen, oder die Verar­bei­tung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Sie können jeder­zeit Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten zu Zwecken der Direkt­wer­bung einlegen. Das gilt auch für ein Profiling, das mit einer solchen Direkt­wer­bung in Verbin­dung steht. Nach Ausübung dieses Wider­spruchs­rechts werden wir die betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr für Zwecke der Direkt­wer­bung verwenden.

Sie haben die Möglich­keit, den Wider­spruch tele­fo­nisch, per E‑Mail oder an unsere zu Beginn dieser Daten­schutz­er­klä­rung aufge­führte Post­adresse unseres Unter­neh­mens formlos mitzuteilen.

9.7) Widerruf einer Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwil­li­gung jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft zu wider­rufen. Der Widerruf der Einwil­li­gung kann tele­fo­nisch, per E‑Mail oder an unsere Post­adresse formlos mitge­teilt werden. Durch den Widerruf wird die Recht­mä­ßig­keit der Daten­ver­ar­bei­tung, die aufgrund der Einwil­li­gung bis zum Eingang des Wider­rufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Wider­rufs wird die Daten­ver­ar­bei­tung, die ausschließ­lich auf Ihrer Einwil­li­gung beruhte, eingestellt.

9.8) Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verar­bei­tung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten rechts­widrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichts­be­hörde für den Daten­schutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufent­haltes oder Arbeits­platzes oder für den Ort des mutmaß­li­chen Verstoßes zuständig ist.

10.) Stand und Aktua­li­sie­rung dieser Datenschutzerklärung

Diese Daten­schutz­er­klä­rung hat den Stand vom 17.12.2021. Wir behalten uns vor, die Daten­schutz­er­klä­rung zu gege­bener Zeit zu aktua­li­sieren, um den Daten­schutz zu verbes­sern und/oder an eine geän­derte Recht­spre­chung anzupassen.